Gesundheit ist mehr als nur das
Fehlen von Krankheitssymptomen

Synergistische Homöopathie

Koppelung aus Homöopathie, Phytotherapie (Pflanzenheilkunde) und anderen biologischen Bausteinen.

Die Homöopathie kann als einer der Grundpfeiler der modernen Naturheilkunde bezeichnet werden. Sie basiert auf dem Prinzip: Ähnliches soll durch Ähnliches geheilt werden! Schon die Behandlung mit kleinsten Mengen von Arzneimitteln kann zur Heilung führen!

In der Homöopathie ist es wichtig, den Ursprung der Krankheit zu erkennen, um gezielt die Ursache behandeln zu können.

Es ist aus unserer Erfahrung sinnvoller, die entsprechenden Medikamente in die Vene oder den Muskel zu injizieren als oral einzunehmen.

Dadurch erfolgt eine genaue und sichere Therapie. Die Impulse können so individueller und effektiver gesteuert werden. Die Beschwerden sind immer multikausal, d. h. sie haben viele verschiedene Ursachen. Deshalb setzen wir immer für unsere Patienten individuell zusammengesetzte Heilreize mittels verschiedener Homöopathika ein. Wir müssen wiederum diese feinstofflichen Heilreize fast immer mit entsprechenden Substanzen koppeln.

In unserer heutigen Überflussgesellschaft sehen wir immer mehr massive Mangelzustände und Defizite in den Körperzellen und Organen. So setzen wir, ganz gezielt, meist über Infusionen, Pflanzenextrakte, körpereigene Botenstoffe, Vitalstoffe und andere biochemische Katalysatoren ein. Der Körper braucht diese Substanzen um die homöopathischen Heilreize umzusetzen.

Wenn wir diesen stofflichen Mangel nicht beheben ist es so, als ob wir mit unserem Körper chinesisch sprechen. Die Informationen kommen an, werden aber nicht umgesetzt, nicht verstanden. Mit Hilfe der Botenstoffe und Bausteine versteht unser Körper was er tun soll. Entgiftungs-, Reparatur- und Heilungsprozesse werden auf körperlicher, seelischer und geistiger Ebene wieder durchgeführt.

Unsere Spezialität sind individuelle, in deutschen Apotheken angefertigte biologische Präparate. Diese verabreichen wir dann für den Patienten "maßgeschneidert" als orale Mittel zum Einnehmen zu Hause, verstärkt durch parenterale Infusions- oder Injektionsmittel in unserer Praxis.